Trendelburger-Kunstinitiative.de
Trendelburger-Kunstinitiative.de

Karl F. Hofeditz, Skulpturen

 

Oberer Weg 23

34388 Trendelburg-Sielen

Tel. 05675 1514

 

Besuchen sie auch

http://www.karlfhofeditz.de/

Die Gäste sind gegangen

Eine Ära ist zuende gegangen. Am 31. Oktober 2014 hat das Künstlercafé von Barbara Hofeditz in Trendelburg-Sielen für immer seine Pforten geschlossen. Mit einem wunderschönen Fest zum Abschluss hat das Ehepaar Hofeditz mit Freunden, Gästen und Unterstützern gleichzeitig mit dem Saisonende den Cafèbetrieb für immer eingestellt.

Nun beginnt für die Familie Hofeditz eine neue Zeit, die mehr im Zeichen von Familie und Privatleben stehen soll.

 

Daneben wird Karl. F. aber auch weiterhin in seiner Bildhauerwerkstatt seine Kunst vor Ort betreiben und dafür auch weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Ausstellungsräume sind nach Absprache zu besuchen.

Besuchen sie auch die Website (siehe oben).

Metallskulpturen

Kurz-Info

Sie finden in dieser Spalte aktuelle Hinweise.

Wir bitten Sie jedoch darüber hinaus grundsätzlich, sich vor dem Besuch unserer Veranstaltungen noch einmal auf unserer Seite über aktuelle Änderungen zu informieren.

Malerei von Gabriele Nippel

Ausstellung im Trendelburger Rathaus

 

Die 7. Ausstellung im Trendelburger Rathaus ist in diesem Jahr eine Gemeinschaftsausstellung,

die am Freitag, dem 17. 11. 2017

um 17:00 Uhr im Foyer des Trendelburger Rathauses eröffnet wurde.

Sie ist zugänglich immer zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

mehr

die Trendelburger Lesezelle

alle Infos hier

Aktionstag Rittergut Abgunst

 

"Stühle raus" ... die Gemeinschaftsaktion 

geht auch 2018 weiter.

Das Motto "Wir lassen Trendelburg (nicht) sitzen!"

soll uns auch in diesem Jahr begleiten. Wer es also 2017 nicht mehr geschafft hat, hat auch weiterhin Gelegenheit, sich an unserer Aktion zu beteiligen.

Unsere Bitte ist natürlich wieder: Meldet eure Stühle, mailt uns, schickt Fotos.

________________________________

 

(In der Galerie finden sich aber auch nach wie vor noch alle (dokumentierten) "Stöcker")

Reaktionen aus der Presse zu den Veranstaltungen von "Kunst säen und sehen" finden sie hier

und hier gehts zu den Fotostrecken.

Übrigens freuen wir uns immer über Kommentare und Anregungen. Nutzen sie dazu das Gästebuch oder die Kontaktfunktion.