Trendelburger-Kunstinitiative.de
Trendelburger-Kunstinitiative.de

Aktionen 2014

Beteiligung am 3. "Trendelburger Lichterzauber"

Zum 1. Advent – am Samstag, dem 29. November 2014 veranstaltet die Stadt Trendelburg gemeinsam mit der Burg zum 3. Mal ein Lichterfest. Zwischen Rathaus und Burg wird zwischen 15:00 und 20:00 Uhr unter dem Titel "Trendelburger Lichterzauber" ein bunter Markt stattfinden.

Zeitgleich findet in der ev. Kirche auch in diesem Jahr wieder der 3. Welt Basar statt.

Neben Nützlichem und Schönem rund um Weihnachten und den Jahreswechsel werden auch wieder Mitglieder der Gruppe „Kunst säen und sehen“ mit eigenen Arbeiten zu finden sein.

Zu beidem laden wir herzlich ein.

Galerie Karl F. Hofeditz, Sielen

Der 2. Tag des offenen Ateliers und gleichzeitig die letzte Veranstaltung in diesem Jahr

ist nun vorbei. Es war ein wunderbarer und sonniger Herbsttag und die ausstellenden Künstler konnten sich über viele Besucher freuen. In angenehmer und lockerer Atmosphäre fanden viele Gespräche statt, Kontakte wurden geknüpft und gefestigt. 

Schön wars!

 Am Sonntag, dem 19. Oktober 2014 öffneten zum 2. Mal in diesem Jahr Künstler/Innen von "Kunst säen und sehen" sowie andere im Raum Trendelburg lebende Kunstschaffende ihre Atelierst und Galerien.

 

Folgende Künstler/Innen waren dabei:

 

Kernstadt Trendelburg:

Diethart Rindermann ( Fotografie – Heubodengalerie ), Altes Tor 36            

Gerda Schumacher ( Malerei), Kanu-Schumacher, Domäne 6

Jutta Eisenecker und Ingrid Kaftan (Malerei), Am Rathaus 8

Egon Haake, Alte Mühle 10, Trendelburg

 

Ortsteil Deisel:

Rolf Steiner ( Bildhauer ), Baubergstraße 6

 

Ortsteil Sielen:

Karl. F.-Hofeditz, ( Bildhauer ) Künstlercafe Karl. F, Oberer Weg 23

 

Ortsteil Eberschütz:

Helga Dragoner, ( Malerei, Galerie im Stall ), Leineweberstr. 5, bei der Kirche

„Kunst säen und sehen“ lädt ein

 

zur Vernissage am Di., 09. September 18:00 Uhr

 

 

Im Foyer des Kreishauses Kassel

 

werden vom 09. 09. bis 21. 11. 2014

sowohl Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern der Gruppe

als auch von anderen Künstlern der Region zu sehen sein.

 

Kreishaus Kassel

Wilhelmshöher Allee 19 - 21
34117 Kassel

 

Am Sonntag, 22. Juni 2014 laden wir herzlich ein, gemeinsam mit uns die Sommersonnenwende zu feiern.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wollen wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit ihnen und euch einen französischen Abend in der Tradition der seit den 80er Jahren in Frankreich gefeierten „Fète de la musique“ gestalten. Lassen sie sich bei Käse und Wein von den künstlerischen Darbietungen aus Musik und Literatur auf das angenehmste unterhalten von Künstlern/innen aus der Region.

 

Wir freuen uns auf die Liedermacherin Regina Trampedach aus Westuffeln, die irische Folkgruppe "Spirited Ireland" mit Nicola Uphoff-Watschong aus Lippoldsberg in kleiner Besetzung (Geige, Gitarre, Bodhran), Rolf Steiner mit der Uilleann Pipe, dem irischen Dudelsack, wird gemeinsam mit Diethart und Angelika Rindermann irische Traditionals zu Gehör bringen, die Schulband der ESS aus Zierenberg hat sich wieder angemeldet sowie Dorothe Römer, die Weinhändlerin mit hugenottischen Wurzeln aus Bad Karlshafen, bestens bekannt mit Matthias' "Geschichten aus dem Schnapskästchen". Und natürlich - last but not least - wie immer das Duo Entre nous mit Ghislaine und Thorsten Seydler aus Deisel mit französischen Chansons.

 

Und wie immer kann jeder der mag und sich traut - gemäß der Tradition der „Fète de la musique“ – bei der Unterhaltung mitwirken und sich auf der Bühne ausprobieren, deshalb unbedingt Instrumente mitbringen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr und findet statt in den Räumen der Fa. Kanu-Schumacher, Domäne 6, Trendelburg.

Um Voranmeldung wird wenn möglich gebeten unter 05675 – 725905

 

Tag des offenen Ateliers

Galerie Gerda Schumacher, Domäne 6

 

Wie in jedem Jahr laden die Künstler und Künstlerinnen von „Kunst säen und sehen“  auch 2014 wieder an zwei Sonntagen dazu ein, ihre Ateliers, Werkstätten und Galerien zu besuchen. Hier besteht die Möglichkeit, sich in zwangloser Atmosphäre kennen zu lernen, sich umzuschauen, nette Gespräche zu führen und evtl. sogar ein Kunstwerk zu erwerben.

 

Die Termine:

Sonntag, 25. Mai        2014                11:00 bis 18:00 Uhr

 

als ausstellende Künstler sind dabei:

 

Kernstadt Trendelburg:

Diethart Rindermann ( Fotografie – Heubodengalerie ), Altes Tor 36

Corinna Goßmann  ( Malerei ), Schöne Aussicht 2                 

Gerda Schumacher ( Malerei), Kanu-Schumacher, Domäne 6

Jutta Eisenecker und Ingrid Kaftan (Malerei), Am Rathaus 8

 

Ortsteil Deisel:

Rolf Steiner ( Bildhauer ), Baubergstraße 6

Annemarie Feuring (Malerei), Bremer Str. 59

Monika Bodenmüller aus Kelze (Bildhauerei und Keramik), als Gast im Glas-Atelier Werner Zülch, Raiffeisenstr. 3

 

Ortsteil Sielen:

Karl. F.-Hofeditz, ( Bildhauer ) Künstlercafe Karl. F, Oberer Weg 23

 

Ortsteil Eberschütz:

Helga Dragoner, ( Malerei, Galerie im Stall ), Leineweberstr. 5, bei der Kirche

 

Der 2. Termin liegt in diesem Jahr auf dem

Sonntag, 19. Oktober 2014               11:00 bis 18:00 Uhr

 

Da noch nicht mit letzter Sicherheit feststeht, wer sich an diesem Tag des offenen Ateliers  beteiligt, werden die sich beteiligenden Künstler an dieser Stelle noch bekannt gegeben. Die Mitglieder  der Gruppe entnehmen sie bitte der Seite Künstler und Künstlerinnen.

 

Eröffnung der Mühlenausstellung

Gemeinschaftsausstellung zum Thema Paare 2014

Am Sonntag, 11. Mai 2014 um 14:00 Uhr eröffnete die Gruppe „Kunst säen und sehen“ ihre diesjährige Gemeinschaftsausstellung unter dem Thema „Bewegung“.

In den Räumen des Mühlencafés in der alten Mühle Conradi (Zur alten Mühle 10 in Trendelburg) zeigen die Mitglieder der Gruppe eine Auswahl ihres Schaffens. 

Die Ausstellung ist noch bis Ende September 2014 im Mühlencafé, Alte Mühle 10 in Trendelburg jeweils zu den Öffnungszeiten des Mühlencafés an den Wochenenden und Feiertagen von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.


Bewegung ist Leben

 

Sehr lebendig ging es am 11. Mai trotz Muttertag im Mühlencafé der alten Mühle am Trendelburger Diemelufer zu. Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt, um die Eröffnung der 5. Gemeinschaftsausstellung von Künstlern aus der Region, dieses Mal mit Werken zum Thema „Bewegung“, mitzuerleben. Nicht weniger als 12 Künstlerinnen und Künstler zeigen in diesem Jahr ihre Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Skulptur, Marionettenbau und textile Gestaltung. Dabei wird das diesjährige Thema auf vielfältig-unterschiedliche Weise aufgegriffen. So gibt es Arbeiten, die sich so bildhaft mit Bewegung auseinandersetzen, dass man beispielsweise förmlich die Wasserspritzer auf der Haut zu spüren vermeint, die der auffliegende Erpel von Egon Haake mit seinen Flügeln aufwirbelt. Man kann sich die Frage stellen, was oder auch wohin wohl die Menschenmenge sich bewegt, die Gerda Schumacher in ihrem Werk versammelt hat. Die Foto-Serie von Diethart Rindermann zeigt zwei junge Frauen, die sich selbst beim Grimassen schneiden und den Betrachter zum Lachen bewegen. Die Marionetten von Wilfried Seng erwachen erst durch das Bewegt-werden zum Leben. Besonders hervorzuheben ist dabei die Tatsache, dass es ausdrücklich erlaubt ist, die beweglichen Exponate zu berühren, um sie vorsichtig zu bewegen, wie zum Beispiel die beiden menschlichen Figuren von Rolf Steiner, die beweglich miteinander verbunden sind. Und natürlich kann sich jeder bei den abstrakten Arbeiten selbst die Frage stellen, was hier warum und auf welche Weise in Bewegung ist.

Neben den Arbeiten der Mitglieder von „Kunst säen und sehen“ finden sich in der Ausstellung wie immer auch Werke von anderen in der Region lebenden und arbeitenden Kunstschaffenden, wie zum Beispiel die textile Interpretation zum Thema „Bewegung“ von Karin Führer.

Dazu kommen in diesem Jahr Arbeiten von Kindern aus drei Klassen der Trendelburger Grundschule. Beim Bau ihrer Mobiles haben sich die Kinder unter der Leitung der Kunstpädagoginnen Frau Steinmann und Frau Häfner mit den Arbeiten von Alexander Calder und Joan Miro auseinander gesetzt, die sie dann während der Eröffnungsveranstaltung auch selbst erläuterten.

 

Pünktlich um 14:00 Uhr begrüßte bei, zur Feier des Tages, sonnigem Wetter Dieter Schumacher die zahlreichen Gäste und übergab dann das Wort an die Biologin Melanie Stuertz aus Höxter, die sich in ihrer gelungenen Laudatio mit dem Thema Bewegung auseinander setzte. Ihren mit einigen aus der Mikrobiologie entlehnten Fachtermini gewürzten Vortrag -„Das hat man davon, wenn man eine Naturwissenschaftlerin die Laudatio halten lässt.“ - beendete sie mit der Aufforderung an die Gäste sich bei der Bewegung durch die Ausstellung auf die eine oder andere Art bewegen zu lassen.

Werner Zülch vom Aktionstheater Kassel fesselte die Aufmerksamkeit der Gäste anschließend mit seiner Tanzperformance, die mit teils heiter und teils nachdenklich anmutenden Bewegungen für kurze Zeit in eine Märchenwelt entführte.

Begleitet und abgerundet wurde die Veranstaltung wie auch schon in den vergangenen Jahren von Frank Dräger aus dem Ortsteil Sielen, der, dieses Mal mit seiner Gitarre, auf spielerisch leichte und angenehm klangvolle Weise die Veranstaltung begleitete.

Gleichzeitig mit der Eröffnungsveranstaltung für die Gemeinschaftsausstellung der Trendelburger Kunstinitiative „Kunst säen und sehen“ konnten die Gäste sich im ersten Stock des Mühlengebäudes den neu gestalteten Ausstellungsraum des Trendelburger Heimatvereins anschauen. Dort zeigte um 15:30 Uhr der Trendelburger Figurenbauer und Puppenspieler Albert Völkl aus dem Ortsteil Deisel sein Puppenspiel „Die sieben Raben“ und zog damit eine große Schar von gleichermaßen begeisterten Kindern und Erwachsenen in seinen Bann.

Im Raum des Heimatvereins zeigt zur Zeit außerdem der Sportverein anlässlich seines 150jährigen Bestehens eine kleine Ausstellung, die sich - passend zum Sport - ebenfalls mit dem Thema Bewegung beschäftigt.

Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen ließen sich die Gäste dann gerne zum Verweilen einladen. Es bestand die Möglichkeit sich umzuschauen, mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen, sich kennen zu lernen, Fragen zu den Exponaten zu stellen oder sich einfach nur auf der Terrasse des Mühlencafés zu entspannen.

 

Beteiligung am Bildermarkt in Bad Karlshafen

Am 01. und 02. Mai 2014 fand in Bad Karlshafen am Hafenbecken vor dem Weinhaus der Familie Römer der alljährliche Bildermarkt, organisiert von Dorothe Römer, statt. Wie auch schon in den vergangenen Jahren waren auch in diesem Jahr dort wieder Mitglieder der Gruppe „Kunst säen und sehen“ vertreten.

Diethart Rindermann stellte eine Auswahl seiner großformatigen Fotografien vor und bot Postkarten an, Rolf Steiner hatte zwei seiner Skulpturen mitgebracht und informierte am Stand über seine Arbeit und seine Kursangebote, u.a. in Italien. Angelika Rindermann hatte wieder ihren Roman "Wer glaubt denn schon an Elfen?" mitgebracht. 

Siehe auch http://www.weinhandlung-roemer.de/kleinkunst/ :

"Seit mehr als 10 Jahren findet inzwischen der Bildermarkt im Frühling vor und im Weinhaus Römer statt. Zahlreiche Künstler und Kreative zeigen plein air ihre Werke, diskutieren und arbeiten gemeinsam. Unter Palmen genießen die Gäste das Montmartre-Gefühl in Hessens nördlichster und zugleich französischster Stadt. Ein Gläschen Frühlingswein, Liedermacherei, eine Boulepartie und Live-Musik lassen den Winter endgültig vergessen"

 

 

Kurz-Info

Sie finden in dieser Spalte aktuelle Hinweise.

Wir bitten Sie jedoch darüber hinaus grundsätzlich, sich vor dem Besuch unserer Veranstaltungen noch einmal auf unserer Seite über aktuelle Änderungen zu informieren.

Tag des offenen Ateliers

Am Sonntag, dem 19. 8. 2018

von 11:00 bis 17:00 Uhr

laden wir ein zum Tag des offenen Ateliers in Trendelburg und Orstteilen.

Alle Infos hier

Stuhlskulpturen in Trendelburg, Deisel und Sielen

auch die Sieler zeigen Stühle Stuhlaktion Sielen 2018

 

"Stühle raus" ... die Gemeinschaftsaktion 

"Wir lassen Trendelburg (nicht) sitzen!"

begleitet uns auch 2018

Im April wurde in Deisel die Stuhl-Skulptur am Ortseingang wieder aufgestellt, es folgte der neue Stuhlkreis am Europaplatz in Trendelburg und nun steht auch in Sielen seit 12. 8. eine Stuhlskulptur

Wir freuen uns weiterhin über jeden neuen Stuhl und unsere Bitte ist natürlich weiter:

Meldet eure Stühle, mailt uns, schickt Fotos.

alle Stühle

Presse

 

________________________________

(In der Galerie finden sich aber auch nach wie vor noch alle (dokumentierten) "Stöcker")

beim Trendelburger Bürgerfest anlässlich der Ehrung als "Trendelburgs Beste 2018

Balance

Gemeinschaftsausstellung 2018 in der Alten Mühle Trendelburg

geöffnete an allen Wochenenden und Feiertagen zu den Öffnungszeiten des Mühlencafés

 

alle Infos hier

Malerei von Gabriele Nippel

Ausstellung im Trendelburger Rathaus

 

Die 7. Ausstellung im Trendelburger Rathaus ist in diesem Jahr eine Gemeinschaftsausstellung,

die am Freitag, dem 17. 11. 2017

um 17:00 Uhr im Foyer des Trendelburger Rathauses eröffnet wurde.

Sie ist zugänglich immer zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

mehr

die Trendelburger Lesezelle

alle Infos hier

Reaktionen aus der Presse zu den Veranstaltungen von "Kunst säen und sehen" finden sie hier

und hier gehts zu den Fotostrecken.

Übrigens freuen wir uns immer über Kommentare und Anregungen. Nutzen sie dazu das Gästebuch oder die Kontaktfunktion.