Trendelburger-Kunstinitiative.de
Trendelburger-Kunstinitiative.de

Pressestimmen

zur Ansicht der Zeitungsartikel auf den unterstrichenen Link klicken:

 - Bericht in der HNA von Montag, 02. 03. 2015 über unsere Werbeaktion für die  

   "Trendelburger Stöcker" im Edeka Markt von Frank Müller in Trendelburg am Sa.  

    28. 2. 2015. Wir bedanken uns für die Unterstützung durch die Familie Müller.

- Bericht über die "Trendelburger Stöcker" im Trendelburger auf Seite 17

   hier geht's zum Online Magazin

 -  auch in der "Land und Leute" stand am 5. 03. 2015 ein großer Bericht über die

    "Trendelburger Stöcker".

 - Bericht in der HNA vom Mittwoch, 08. 04. 2015 über den 1. (von insgesamt 2)

    Tag des offenen Ateliers am Sonntag, dem 29. 03. 2015, diesmal aus der

    Heuboden Galerie von Diethart Rindermann

 - HNA Mittwoch, 29. 4. 2015 - Bericht über die Aufstellung der Stadtteil-"Stöcker"

    am Freitag, 24. 4. unweit der Trendula am Diemelufer.

- Bericht zur "Fête de la musique" in der HNA vom Dienstag, dem 23. Juni 2015

 - Land und Leute, Mittwoch, 15. 7. 2015 Zum Stand der "Trendelburger Stöcker"

- HNA, Mittwoch 21. 10. 2015 - Bericht zur Übergabe des von Bernhard Hartung

   gestifteten Preises an das Ehepaar Maloschek

Kurz-Info

Sie finden in dieser Spalte aktuelle Hinweise.

Wir bitten Sie jedoch darüber hinaus grundsätzlich, sich vor dem Besuch unserer Veranstaltungen noch einmal auf unserer Seite über aktuelle Änderungen zu informieren.

Aktionen 2022

für Infos Bild anklicken

Open Air Ausstellung

um Kirche und Rathaus

in Trendelburg

"Ausblicke"

16. Juli bis 21. August 2022

Aktuelle Ausstellung im Mühlencafé

Bild: Gerda Schumacher - Mühlenausstellung 2022 "wieder sehen"

alle Infos hier

Trendelburger Lesezelle

die Trendelburger Lesezelle

Die Trendelburger Lesezelle stellt ein Angebot zum Büchertausch dar. Jede/r ist herzlich eingeladen zu stöbern, Bücher zu entnehmen und selbst Bücher einzustellen. Die Zelle lebt vom regen Austausch. Wir wünschen viel Spaß.

alle Infos hier

wir bitten darum, in die Lesezelle nur Bücher in einem sauberen und lesbaren Zustand einzustellen. Zeitschriften, Uralt-Bücher, Spielzeug und Krimskrams sind nicht erwünscht. Ebenso bitten wir, den Innenraum nicht mit Kartons vollzustellen, wenn die Regale voll sind. 

Reaktionen aus der Presse zu den Veranstaltungen von "Kunst säen und sehen" finden sie hier

und hier gehts zu den Fotostrecken.

Übrigens freuen wir uns immer über Kommentare und Anregungen. Nutzen sie dazu das Gästebuch oder die Kontaktfunktion.

Besucher Zähler