Trendelburger-Kunstinitiative.de
Trendelburger-Kunstinitiative.de

Gerda Schumacher, Malerei

Domäne 2d

34388 Trendelburg

Tel. 05675 721179

 

Besuchen sie auch

http://www.gerda-schumacher.de/

Galerie Gerda Schumacher, Domäne 6

Geboren wurde Gerda Schumacher in der Lüneburger Heide. Sie kam über Bielefeld und Warburg im Sommer 2009 nach Trendelburg.

Anfang der 90er Jahre fing alles an mit einem Geburtstagsgeschenk. Staffelei, Malstifte und Pastellkreide hatte sie sich gewünscht und natürlich bekommen. So begann sie, mit Bleistift, Tusche und Pastellkreide zu arbeiten. Einfach so, ohne Anleitung, ohne Kurs aber mit viel Talent, Freude und Ehrgeiz.

Die Teilnahme an diversen Gemeinschaftsausstellungen in Bielefeld und Bad Driburg, in Warburg und Scherfese haben sie ermutigt weiterzumachen.

Heute experimentiert sie sehr gerne mit Acryl und diversen Zusätzen.

Sie war und ist auch heute noch reine Autodidaktin. Die von ihr eingesetzten Techniken hat sie sich in Fachbüchern angelesen, ausprobiert und umgesetzt, Ideen kommen beim Lesen, beim Aufenthalt in der Natur und durch Zuruf.

Eine Künstlerin will sie nicht sein und wenn sie so angesprochen wird, ist ihr das schon fast ein bisschen peinlich: „Das kann und will ich nicht für mich in Anspruch nehmen. Für mich ist das eine Leidenschaft geworden und wenn anderen das, was ich mache gefällt, ist das natürlich schön für mich.“

Der Umzug nach Trendelburg, die Einrichtung einer eigenen kleinen Galerie auf der Domäne und die Zughörigkeit zur Trendelburger Kunstinitiative bedeuten ihr sehr viel.

Die Akzeptanz in den gemeinsamen Ausstellungen mit „Kunst Säen und Sehen“ im Trendelburger Mühlencafé, in der Kreisklinik in Hofgeismar, im Kreishaus in Kassel und im Kunsthaus beim Hessentag in Hofgeismar haben Gerda Schumacher beflügelt und angespornt.

Ihre Werke sind sehr unterschiedlich, was sicherlich auch mit den unterschiedlichen Techniken, Entwicklungen und Schaffensphasen zu erklären ist. Eine eigene Handschrift wird trotzdem erkennbar.

Die Trendelburger Kunstinitiative "Kunst säen und sehen" präsentiert in einer neuen Ausstellung im Trendelburger Rathaus diesmal Arbeiten der Trendelburger Künstlerin. Am Donnerstag, 26. November 2015  um 17:00 Uhr wird dort ihre erste Einzelausstellung eröffnet.

Die Ausstellung soll einen Querschnitt ihrer Arbeiten zeigen, ist jedoch eher ihrem derzeitiges Schaffen gewidmet und will versuchen, zusätzliche Glanzpunkte im schönen Trendelburger Rathaus zu schaffen. Und, frei nach dem Trendelburger Slogan „… und Kühe haben wir auch!“, eine Kuh ist auch dabei!

Kurz-Info

Sie finden in dieser Spalte aktuelle Hinweise.

Wir bitten Sie jedoch darüber hinaus grundsätzlich, sich vor dem Besuch unserer Veranstaltungen noch einmal auf unserer Seite über aktuelle Änderungen zu informieren.

Liebe Freunde

aus gegebenem Anlass kommen auch wir nicht drum herum:

Unsere für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen müssen wir bis auf Weiteres absagen.

Wir finden aber, dass wir trotzdem – oder nun erst recht - wie geplant „am Rad drehen“ könnten, denn das kann ja jeder für sich alleine und Zuhause. Lassen wir uns überraschen, ob vielleicht demnächst in dem einen oder anderen Vorgarten manch kreative Umsetzung des 

Themas zu finden ist. Wir werden uns umschauen und veröffentlichen in gewohnter Manier, was wir finden hier auf der Website.

Also dann, frisch ans Werk.

Wir werden uns doch den Spaß nicht verderben lassen, oder?  

Neue Mitmach-Aktion 2020

"Trendelburg

   dreht am Rad"

zum weiter lesen, bitte Bild anklicken

um Fotos zu sehen hier klicken

Neue Mitmachaktion in 2020

geplante Aktionen 2020

Aktionen 2020
Monika Steiner, Deisel

Ausstellung im Trendelburger Rathaus

Auch in diesem Jahr gibt seit Anfang Dezember 2019 wieder eine neue Gemeinschafts-Ausstellung auf den Fluren des Trendelburger Rathauses von Künstler/innen aus der Region. Die Ausstellung wird das ganze Jahr bis Ende November immer zu den öffnungszeiten des Rathauses zu sehen sein. 

Presse

alle Infos hier

 

die Trendelburger Lesezelle

alle Infos hier

Reaktionen aus der Presse zu den Veranstaltungen von "Kunst säen und sehen" finden sie hier

und hier gehts zu den Fotostrecken.

Übrigens freuen wir uns immer über Kommentare und Anregungen. Nutzen sie dazu das Gästebuch oder die Kontaktfunktion.