Trendelburger-Kunstinitiative.de
Trendelburger-Kunstinitiative.de

Aktionen 2020

Neue Gemeinschaftsaktion in 2020

Nachdem unsere Gemeinschaftsaktionen bisher so gut angekommen sind, haben wir uns für das Jahr 2020 wieder etwas Neues ausgedacht. Und natürlich wollen wir die Trendelburger Bevölkerung wieder dazu auffordern, sich kreativ zu beteiligen (Fotos siehe unten). Das Thema heißt dieses Mal

 

"Trendelburg dreht am Rad"

Aktion 2020 "Trendelburg dreht am Rad"

 

Schon bei den ersten Überlegungen zum Thema für unsere neue Gemeinschaftsaktion haben wir gemerkt, wie überaus vielfältig der sinngemäße Inhalt gedeutet werden kann.

Das Rad ist „ein kreisrundes, scheibenförmiges, um eine Achse im Mittelpunkt drehbares Teil“ sagt der Duden. Als Teil eines Fahrzeuges kann man sich mit ihm rollend fortbewegen. Ein Rad dreht sich also. Wenn man auf Glatteis gerät, drehen die Räder durch, sie greifen nicht oder sie geraten ins Rutschen. Dabei könnte jemand auch unter die Räder geraten und fühlt sich anschließend wie gerädert.

Das Rad ist wohl mit die genialste Erfindung, die Menschen je ersonnen haben. Es hat uns mobil und viele Entwicklungen erst möglich gemacht. Bei Begriffen wie „ein Rad schlagen“ oder wenn der „Pfau ein Rad schlägt“ wird es als Metapher benutzt. Und manchmal wird sogar versucht, das Rad neu zu erfinden. Das Rad kann rundlaufen, sich festfahren, eiern, brechen, sich selbstständig machen, aus den Schienen springen und die Luft verlieren. Neuerdings wird damit auch Elektrizität gemacht, damit sich die Räder am PKW in Zukunft ohne Benzin drehen.

Am Rad drehen“... dazu fielen uns zuerst und vor allem Bedeutungen ein, die den Verstand mit einem Rad vergleichen, das instabil wird, wenn es zu schnell dreht, wie z. B. „verrückt werden“, „durchdrehen“ oder „den Verstand verlieren“. Doch als wir ein wenig weiter forschten, fanden wir schnell jede Menge andere, weniger negative Bedeutungen und Zusammenhänge, in denen der Ausdruck Gebrauch finden kann: z. B. beim Lenkrad, dem Steuerrad, dem Fahrrad oder dem Zahnrad. Manchmal würden wir gern das Rad der Zeit zurückdrehen - oder auch nach vorn? Wir müssen uns manchmal schon ziemlich anstrengen, um das Rad vorwärts zu drehen, zurück rollt es dann schon von selber. Manch einer versucht, am Rad der Politik zu drehen, will mitmachen, dabei sein, Einfluss ausüben. Wie auch immer, das Rad (- des Lebens) muss sich weiter drehen, aber das Rad der Geschichte lässt sich nun mal nicht zurückdrehen. Zahnräder müssen beim Drehen sauber ineinander greifen oder sie verhaken sich und dann dreht sich kein Rad mehr. Wenn ein Rädchen im Getriebe sich nicht mehr mitdrehen will, stehen alle Räder still. Doch niemand will nur ein Rädchen im Getriebe sein – und auch nicht das fünfte Rad am Wagen. Aber wir müssen ja nicht immer gleich das ganz große Rad drehen – etwas ganz Großes bewegen – manchmal reicht auch schon eine kleine Stellschraube. Und es ist nicht das Rad schuld am Durchdrehen, es ist immer der Hamster. Manchmal haben wir die Chance am Glücksrad zu drehen, aber es gibt keine Garantie, dass die Räder sich zu unseren Gunsten drehen. Wir können eben nicht voraus sehen, wie sich das Rad des Schicksals dreht.

 

Nun sind wir gespannt, was den Trendelburgern alles einfällt, um mit uns am Rad zu drehen.

Wir wünschen uns und euch viel Spaß dabei.

 

Der Anfang ist gemacht

Kurz-Info

Sie finden in dieser Spalte aktuelle Hinweise.

Wir bitten Sie jedoch darüber hinaus grundsätzlich, sich vor dem Besuch unserer Veranstaltungen noch einmal auf unserer Seite über aktuelle Änderungen zu informieren.

Liebe Freunde

aus gegebenem Anlass kommen auch wir nicht drum herum:

Unsere für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen müssen wir bis auf Weiteres absagen.

Wir finden aber, dass wir trotzdem – oder nun erst recht - wie geplant „am Rad drehen“ könnten, denn das kann ja jeder für sich alleine und Zuhause. Lassen wir uns überraschen, ob vielleicht demnächst in dem einen oder anderen Vorgarten manch kreative Umsetzung des 

Themas zu finden ist. Wir werden uns umschauen und veröffentlichen in gewohnter Manier, was wir finden hier auf der Website.

Also dann, frisch ans Werk.

Wir werden uns doch den Spaß nicht verderben lassen, oder?  

Neue Mitmach-Aktion 2020

"Trendelburg

   dreht am Rad"

zum weiter lesen, bitte Bild anklicken

um Fotos zu sehen hier klicken

Neue Mitmachaktion in 2020

geplante Aktionen 2020

Aktionen 2020
Monika Steiner, Deisel

Ausstellung im Trendelburger Rathaus

Auch in diesem Jahr gibt seit Anfang Dezember 2019 wieder eine neue Gemeinschafts-Ausstellung auf den Fluren des Trendelburger Rathauses von Künstler/innen aus der Region. Die Ausstellung wird das ganze Jahr bis Ende November immer zu den öffnungszeiten des Rathauses zu sehen sein. 

Presse

alle Infos hier

 

die Trendelburger Lesezelle

alle Infos hier

Reaktionen aus der Presse zu den Veranstaltungen von "Kunst säen und sehen" finden sie hier

und hier gehts zu den Fotostrecken.

Übrigens freuen wir uns immer über Kommentare und Anregungen. Nutzen sie dazu das Gästebuch oder die Kontaktfunktion.