Trendelburger-Kunstinitiative.de
Trendelburger-Kunstinitiative.de

Willkommen

 Herzlich Willkommen auf der Homepage der Trendelburger-Kunstintiative

 

"Kunst säen und sehen".

 

Auf den folgenden Seiten wollen wir uns allen interessierten Kunstfreunden und Kunstschaffenden vorstellen und dabei einen kleinen Querschnitt der Arbeiten unserer Mitglieder zeigen.

Vorab noch ein paar Hinweise zur Navigation auf unserer Seite:

In der Spalte links finden sich Ausblicke auf Veranstaltungen, Aktionen oder Ausstellungen sowie Hinweise auf Berichte aus der Presse oder eigene Resumés, meist mit einer Verlinkung sowie auf den folgenden Seiten auch noch weiterführende Seiten zu einzelnen Themen.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns auf ihre Kommentare und Anregungen.

Die Trendelburger-Kunstinitiative "Kunst säen und sehen" am 24. Dezember 2016

von links nach rechts: Tamara Conradi, Helga Dragoner, Diethart Rindermann, Annemarie Feuring, Dietrich & Gerda Schumacher, Rolf Steiner, Angelika Rindermann, Monika Steiner,

Karl F. Hofeditz, Corinna Goßmann

Kurz-Info

Sie finden hier aktuelle Hinweise.

Wir bitten Sie darüber hinaus grundsätzlich, sich vor dem Besuch unserer Veranstaltungen noch einmal auf unserer Seite über aktuelle Änderungen zu informieren.

neue Aktion 2017

 

Stühle raus - wir lassen Trendelburg nicht

sitzen

 

zum Vergrößern bitte Bild anklicken

--------------------------

Infos zu allen übrigen bisher geplanten Aktionen 2017 finden sich hier

Aktuelle Ausstellung im Trendelburger Rathaus

 

Unsere 6. Ausstellung im Trendelburger Rathaus zeigt voraussichtlich bis Mai 2017 Bilder von

Annemarie Feuring.

Veranstaltungshinweise

 

Austellung mit Fotos von Diethart Rindermann in der Geschäftsstelle der VhS in Hofgeismar

Info auch unter

http://www.heubodengalerie.de/

die "Stöcker" sind umgezogen

2017 Die Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Um für die "Trendelburger Stühle" Platz zu machen, mussten die "Stöcker" weichen und stehen nun auf der anderen Seite des Weges.

In der Galerie finden sich aber nach wie vor alle dokumentierten Werke.

Reaktionen aus der Presse zu den Veranstaltungen von "Kunst säen und sehen" finden sie hier

und hier gehts zu den Fotostrecken.

Übrigens freuen wir uns immer über Kommentare und Anregungen. Nutzen sie dazu das Gästebuch oder die Kontaktfunktion.